Sechs Hände und ein Klavier

Chemnitz- Am Sonntag lädt die Städtische Musikschule zum Kaleidoskopkonzert ein.

Dabei präsentieren Pädagogen der Städtischen Musikschule in Zusammenarbeit mit dem Chemnitzer Musikverein das Matineekonzert unter dem Motto „Sturm und Drang in Westeuropa“.

In diesem abwechslungsreichen Konzert musiziert ein Gitarrenquintett das Konzert in e-Moll von William Boyce. Es erklingt Musik für Akkordeon und Mandoline von Franz Benda, die Sonate A-Dur von Ludwig van Beethoven für Violoncello und Klavier und Romanzen von Clara Schumann für Violine und Klavier.

Als Feuerwerk zum Abschluss des Konzertes erklingt Klaviermusik für sechs Hände von Wilhelm Friedrich Ernst Bach und Jacques Castérède. Es musizieren mehr als 20 Pädagogen der Städtischen Musikschule.

Das Konzert findet am 30. Juni um 11 Uhr im Konzertsaal der Städtischen Musikschule, Gerichtsstraße 1 statt. Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt 10 Euro.