Sechs Verletzte bei Wohnhausbrand

Burkhardtsdorf: In einer Wohnung in der zweiten Etage eines Mehrfamilienhauses an der Oberen Hauptstraße kam es am Samstagnachmittag zu einem Brand.

Die Mieterin der betroffenen Wohnung war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht anwesend. Sechs Hausbewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der Brand war gegen 19.00 Uhr gelöscht. Zu diesem Zeitpunkt konnte auch die während der Löscharbeiten gesperrte Bundesstraße 180 wieder freigegeben werden. Zur Höhe des Schadens liegen der Polizei derzeit noch keine Angaben vor. Nach hier vorliegenden Informationen bleibt das Haus bewohnbar. Am Sonntagvormittag werden Kriminalisten am Brandort die Arbeit zur Aufklärung der derzeit noch unklaren Brandursache fortsetzen.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar