Sechsjähriger von Hund attackiert

In Dresden-Mickten wurde am Samstag ein kleiner Junge von einem Hund gebissen. Der Hundebesitzer hatte sein Tier ohne Leine vor einem Fast-Food-Restaurant stehen lassen. Die Polizei sucht Zeugen unter: 0351 483 22 33 +++

Samstagnachmittag wurde ein Junge (6) an der Leipziger Straße von einem Hund gebissen und dabei verletzt.

Eine 41-Jährige war am Nachmittag mit vier Kindern auf dem Weg zum Burger King. Vor dem Restaurant lag ein nicht angeleinter Schäferhund. Als die Kinder an dem Hund vorbei gingen, stand dieser unvermittelt auf und biss den Sechsjährigen. Die 41-Jährige konnte den Hundehalter anschließend im Restaurant ausfindig machen. Er entfernte sich jedoch ohne weitere Angaben zu seiner Person. Der Junge musste in einem Dresdner Krankenhaus behandelt werden.

Der Hundehalter wurde als etwa 35 bis 40 Jahre alt, etwa 180 cm bis 190 cm groß und sehr kräftig beschrieben. Er hat dunkle, leicht gelockte, fast schulterlange Haare und machte einen ungepflegten Eindruck.

Die Dresdner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und weitere Angaben zum Hundehalter machen können. Insbesondere ein Mann, der die 41-Jährige noch am Tatort auf den Vorfall ansprach, wird gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Quelle: Polizei Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar