SEK Einsatz in Leipzig Stötteritz gegen Messerstecher

Leipzig – Am Sonntagnachmittag stürmten Spezialeinsatzkräfte die Wohnung eines mutmaßlichen Messerstechers in Stötteritz. Dieser soll am Sonntagvormittag Passanten mit einem Messer angegriffen haben, verletzt wurde niemand.

 

 

Am Sonntagmorgen wurden eine Passantin und ihr Begleiter von einem unbekannten Mann mit einem Messer angegriffen, beide konnten den Angriffen ausweichen. Die Ermittler vermuten einen 56-jährigen gebürtigen Russen hinter dem Angriff. Die Beamten fanden den mutmaßlichen Messerstecher in seiner Wohnung in Stötteritz an. Dieser verletzte daraufhin eine Polizistin und verschanzte sich in seiner Wohnung. Die Beamten riefen das SEK zur Hilfe. Der Mann soll psychisch krank sein, eine Kommunikation war wegen der Sprachbarrieren nicht möglich. Am Sonntagnachmittag stürmten Spezialeinsatzkräfte die Wohnung des 56-jährigen und konnten den mutmaßlichen Täter festnehmen. Er wurde in eine Spezialklinik eingewiesen.