Sekundenschlaf auf der Autobahn 4

Langer Stau auf der Autobahn 4 bei Bautzen: Dienstagmorgen stürzte ein Transporter um. Der polnische Fahrer war vermutlich wegen zu langer Fahrzeit eingenickt. Er kam schwer verletzt ins Krankenhaus. +++

Verhängnisvoller Unfall auf der Autobahn 4 bei Bautzen am Dienstagmorgen vermutlich wegen eines eingeschlafenen Transporterfahrers: Der polnische Fahrer war gegen 06.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Salzenforst und Uhyst vermutlich wegen zu langer Fahrzeit eingenickt und hatte die Kontrolle über den Kleintransporter verloren. Der Citroen schießt über beide Fahrspuren, stürzt um und bleibt auf der Beifahrerseite liegen. Der Fahrer wird schwer verletzt und kommt ins Krankenhaus. Die Autobahn ist in Richtung Dresden etwa zwei Stunden gesperrt. Es bildet sich ein langer Stau.

Quelle: News Audiovision Chemnitz

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!