Elf Premieren in der Semperoper Dresden

Dresden - Die Semperoper präsentiert in ihrer neuen Spielzeit elf Premieren. Ein besonderes Highlight wird die Aufführung des"Ring"-Zyklus von Richard Wagner unter der Leitung von Chefdirigent Christian Thielemann sein. Weiterhin setzt die Oper auf traditionelle und bekannte Opernwerke wie Mozarts "Zauberflöte" und Rossinis "Wilhelm Tell", neu inszeniert und mit hochkarätigen Besetzungen. 

Rund 292.000 Gäste besuchten im Kalenderjahr 2019 die Semperoper Dresden und bescherten ihr eine Vorjahresauslastung in allen Sparten von fast 92 Prozent. 

Für die kommende Spielzeit 2020/21 sind insgesamt 281 Vorstellungen mit elf Premieren – davon fünf Opernpremieren in der Semperoper und zwei in Semper Zwei, zwei Ballett- und zwei Junge Szene-Premieren – und 32 Repertoirestücke in allen Sparten angesetzt. Das Opernhaus bietet aber auch in dieser Saison wieder außergewöhnliche Konzerterlebnisse außerhalb des Hauses. Am Pfingstmontag wird die Vorstellung von "Don Carlo" auf eine Leinwand auf dem Theaterplatz projiziert. So können sich alle Interessierten die Vorstellung live und kostenlos vor der Oper ansehen. 

Die Konzerte der Sächsischen Staatskapelle Dresden werden in einem eigenen Programm vorgestellt. Der Vorverkauf für die Saison 2020/21 beginnt am Mittwoch, 11. März 2020, 10 Uhr. Ausgenommen ist die Buchung der Karten für die Vorstellungen des "Ring"-Zyklus, für die besondere Konditionen gelten. Kartenreservierungen für die regulären Veranstaltungen können telefonisch, schriftlich oder persönlich in der Schinkelwache vorgenommen werden.