Neue Senckenberg-Ausstellung zeigt Tier- und Pflanzenwelt

Dresden - Biodiversität ist eine wichtige Grundlage unseres Lebens. Sie umfasst nicht nur die Vielfalt der Tier- und Pflanzenarten, Mikroorganismen und Pilze und die genetische Vielfalt innerhalb von Arten, sondern auch die komplexen ökologischen Prozesse und Wechselwirkungen in einer Vielzahl an Lebensräumen auf der Erde. Sie zu verstehen und zu erhalten ist das Ziel der Biodiversitätsforschung, einem der wichtigsten Forschungsfelder der Zukunft. Die Sonderausstellung "VIELFALT ZÄHLT!"  im Japanischen Palais eröffnet am 31.10. für Besucher. 

Das Leben auf der Erde ist bunt und vielfältig. Schätzungen zufolge leben etwa 11 Millionen verschiedene Arten von Lebewesen auf unserem Planeten – Pflanzen, Tiere, Pilze, Mikroorganismen. Erst 1,9 Millionen davon sind bislang wissenschaftlich beschrieben worden. Die anderen kennen wir noch nicht.

Aber wir wissen schon, wie wichtig diese biologische Vielfalt, auch Biodiversität genannt, ist. Die vielen verschiedenen Arten agieren in ihren Lebensräumen, den Ökosystemen miteinander und bieten uns unverzichtbare „Dienstleistungen“ für unser Leben: Saubere Luft, reines Wasser, Nahrungsmittel, pharmakologische Wirksubstanzen und Rohstoffe – ein großer Schatz, den es auch für nachfolgende Generationen zu erhalten gilt.

Die Biodiversitätsforschung, eine junge Disziplin, untersucht die Zusammenhänge und gegenseitigen Abhängigkeiten in Ökosystemen. Die Forscherinnen und Forscher haben viele Fragen: Wie viele Arten gibt es in einem Lebensraum und welche? Was passiert, wenn eine oder mehrere Arten aussterben? Sind artenreiche Ökosysteme stabiler als artenarme? Welche Folgen ziehen der Klimawandel und der steigende Ressourcenbedarf der Menschheit nach sich?

Fragen, die nicht nur die Wissenschaft interessieren, sondern uns alle betreffen, denn unsere Zukunft hängt davon ab. Umso wichtiger ist es, Biodiversität und Biodiversitätsforschung noch stärker in den Fokus der breiten Öffentlichkeit zu rücken, Interesse dafür zu wecken und Motivation, sich intensiver damit zu beschäftigen. Mit ihrer Ausstellung „VIELFALT ZÄHLT! lädt die Deutsche Forschungsgemeinschaft daher zu einer spannenden Expedition durch die Biodiversität ein. Erfahren Sie neue Erkenntnisse über die Biodiversität, ihre Verteilung auf der Erde und über das Geschehen in einem Ökosystem und lernen Sie Forschungsmethoden von der Geruchsanalyse bis zur Molekulargenetik kennen.

Tauchen Sie in drei besondere Lebensräume ein, die stellvertretend für die Vielfalt der Ökosysteme stehen: Eine Wiese in Deutschland, den tropischen Bergregenwald in Südecuador und den nordatlantischen Ozean. Begleiten Sie Forscherinnen und Forscher bei Ihrer Arbeit in den weltweit verteilten Biodiversitätsforschungs-Projekten der DFG. Und erleben Sie in der Wunderkammer des Lebens in einer Multimedia-Installation die Faszination ganz besonderer Lebensräume vom Korallenriff bis zum Nebelwald.