Senior angepöbelt, geschlagen und beraubt

Altchemnitz: Ein 72-Jähriger ist gegen Mitternacht von unbekannten Tätern zunächst angepöbelt, dann geschlagen und beraubt worden.

Gegen 24.00 Uhr am Sonntag sah ein Autofahrer (vermutlich dunkelroter Opel Corsa), der auf der Annaberger Straße unterwegs war, in Höhe des Hellweg-Baumarktes an der Werner-Seelenbinder-Straße, einen älteren, offensichtlich verletzten Mann am Straßenrand sitzen. Der Autofahrer alarmierte den Rettungsdienst.

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei hat sich Folgendes ereignet:
Der 72 Jahre alte Mann war gegen 24.00 Uhr mit einer Straßenbahn, möglicherweise der Linie 5, stadteinwärts unterwegs. In der Bahn wurde er von zwei jungen Männern angepöbelt. Als der Senior an einer Haltestelle, möglicherweise Haltestelle Uhlestraße, ausstieg, folgten ihm die beiden. In Höhe des Parkplatzes Hellweg-Baumarkt schlugen ihn die beiden Unbekannten und raubten ihm eine Beutel, Wohnungsschlüssel und Portmonee. Der Mann wurde mit schweren Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Er konnte noch nicht vernommen werden.

Am Tatort fanden Polizisten den Regenschirm des Opfers. An diesem konnte ein Fährtensuchhund eine Spur aufnehmen. Diese verfolgte der Hund über den Parkplatz zur ESSO-Tankstelle, dann über die Annaberger Straße, weiter zur Krenkelstraße und dann nach links in die Paul-Gruner-Straße bis zur Scheffelstraße. Dort legte sich der Suchhund ab.

Zur Klärung der Straftat bittet die Polizei um die Mithilfe der Bevölkerung und um Hinweise. Wer war gegen 24.00 Uhr auf der Annaberger Straße, Höhe Hellweg-Baumarkt, unterwegs und hat etwas gesehen, was mit der Tat zusammenhängen könnte? Wer hat gegen 24.00 Uhr als Fahrgast in einer Straßenbahn stadteinwärts auf der Annaberger Straße Wahrnehmungen gemacht? Wer war der Autofahrer, der den Senior gefunden hat? Der vermutliche Opel Corsa-Fahrer ist ein wichtiger Zeuge für die Polizei und wird gebeten, sich zu melden. Unter Telefon 0371 387-2319 nimmt die PD Chemnitz-Erzgebirge Hinweise entgegen.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!