Senior im Chemnitzer Zentrum bestohlen

Am Mittwochnachmittag griff an der Zentralhaltestelle ein bislang unbekannter Langfinger in den Rucksack eines 93-jährigen Chemnitzers.

Als der betagte Mann in einem Geschäft bezahlen wollte, war die Außentasche des Rucksacks offen und die Geldbörse mit über 50 Euro sowie der Monatskarte verschwunden. Der Rentner trug den Rucksack auf dem Rücken und hatte nicht bemerkt, wie sich der Dieb daran zu schaffen machte.

Deshalb der Rat der Polizei: Geldtaschen nicht im Rucksack aufbewahren, sondern immer am Körper. Potenzielle Diebe nutzen die fehlende Kontrolle über das Eigentum besonders im Gedränge an Haltestellen o.ä. für ihr strafbares Handeln aus.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!