Senioren- und Behindertentag der LVB mit Besucheransturm

Information wurde heute groß geschrieben in den Hallen des LVB-Betriebshofes an der Angerbrücke. Den siebten Senioren- und Behindertentag nutzten viele ältere und viele Leipziger mit Behinderung, um mit den LVB ins Gespräch zu kommen. +++

Gemeinsam mit Partnern wie der Verkehrswacht, der Polizei und vielen anderen hat dieser Tag für die LVB vor allem ein Ziel: Senioren und Behinderten die Berührungsängste im Umgang mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu nehmen. So konnten die Besucher zum Beispiel den Ein- und Ausstieg in Busse und Bahnen üben. Auch im Alltag steht ihnen speziell geschultes Personal zur Seite.

Das sich in den vergangenen Jahren etwas verändert hat, merken auch die Betroffenen selbst. Trotzdem arbeiten Organisationen wie der Blinden- und Sehbehindertenverband unermüdlich daran, die Bedingungen für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste weiter zu verbessern.

Miteinander sprechen, das ist das, was am besten funktioniert, wenn es darum geht, gemeinsam die Bedingungen für Senioren und Behinderte weiter zu verbessern. Denn Mobilität ist ein Stück Lebensqualität.