Seniorin durch falsche Hilfe geprellt

Einer 73-Jährigen ist am Mittwoch auf dem Kaßberg die Geldbörse gestohlen worden.

Als die Seniorin von einem Einkauf zu ihrem Wohnhaus auf der Barbarossastraße heimkehrte, wurde sie an der Haustür durch eine Unbekannte angesprochen. Diese bot der gehbehinderten Dame Hilfe an. Sie wollte ihr die Einkaufsbeutel abnehmen und bis zum Fahrstuhl tragen. Als die Betagte dort ankam, fand Sie zwar die Einkäufe vor, die hilfsbereite“ Frau und die braune Lederbörse der Geschädigten waren jedoch verschwunden. Die Tatverdächtige scheint 35 bis 40 Jahre alt, ist ca. 1.60 m groß, hat ein auffallend rundes Gesicht und mittellanges, glattes, dunkles Haar. Die ungepflegt erscheinende Frau sprach sächsischen Dialekt und war u.a. mit einem dunklen Pullover bekleidet, welcher im Brustbereich bestickt oder bedruckt war.
Personen, die zum geschilderten Fall Beobachtungen machten oder selbst derart geschädigt wurden, werden gebeten, sich mit der Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge, Hartmannstraße 24, Telefon 0371 / 387 2319 in Verbindung zu setzen.

Wissen was am Wochenende in Chemnitz los ist – mit dem kostenlosen SMS- Service von SACHSEN FERNSEHEN -jetzt anmelden!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar