Sensation bleibt aus

Den erwarteten Ausgang hat am Wochenende das Handballspiel zwischen dem HV Chemnitz und dem HC Rödertal genommen.

In der Chemnitzer Sachsenhalle gewannen die Rödertalbienen am Sonntag mit 36:28.

Damit bleiben die Gäste weiterhin verlustpunktfrei in der Mitteldeutschen Oberliga.

Die Chemnitzerinnen als Aufsteiger belegen einen Spieltag vor Saisonende den 5. Tabellenplatz und können von diesem auch nicht mehr verdrängt werden.

In der Partie gestern Nachmittag sahen die 315 Zuschauer in der Anfangsviertelstunde ein ausgeglichenes Spiel, was sich auch im Spielstand von 7:7 wiederspiegelte.

Bis zum Pausenpfiff spielten die Rödertalbienen dann ihre individuelle Stärke aus und lagen folgerichtig mit 17:11 in Führung.

In Hälfte zwei verkürzten die HVC-Damen zunächst den Rückstand beim Stand von 13:17 auf vier Tore.

Doch im weiteren Spielverlauf kontrollierte der Tabellenführer wieder die Partie und setzte sich Tor um Tor ab.

Trotz der Niederlage zeigten sich die Chemnitzer mit ihrer Leistung zufrieden.

Interview: Thomas Sandner – Trainer HV Chemnitz

Auf der anderen Seite setzten die schon seit Wochen als Aufsteiger feststehenden Rödertalbienen ihre eindrucksvolle Serie fort.

Denn im 21. Spiel holten die Gäste ihren 21. Sieg.

Interview: Egle Kalinauskaite – Trainerin HC Rödertal

Das komplette Spiel sehen Sie morgen noch einmal ab 18:30 Uhr bei SACHSEN FERNSEHEN und bei 8Sport.