Sensation knapp verpasst – LOK unterliegt Chemnitz

Mit 1:2 (1:0) musste sich der 1. FC Lokomotive Leipzig im Achtelfinale des Sachsenpokals nur knapp dem eine Klasse höher spielenden Chemnitzer FC geschlagen geben. LF zeigt das Spiel am Montagmorgen 7 Uhr. +++

Eine Überraschung lag in der Luft. Bereist nach 3 Minuten ging Lokomotive gegen die Gäste aus Chemnitz mit 1:0 in Führung. Steve Rolleder hatte die Blau-gelben nach schönem Zuspiel in Führung geschossen. Und die Führung war nicht mal unverdient: In der Folge erspielte sich LOK eine deutliche Feldüberlegenheit und hatte die Himmelblauen jederzeit unter Kontrolle. Von den Drittklassigen Chemnitzer dagegen war wenig zu sehen. 

Nach dem Seitenwechsel änderte sich allerdings das Bild: Chemnitz hatte nun das Heft in der Hand und kam zum bis dahin verdienten Ausgleich durch Hörnig (64.). 
Nur 4 Minuten später sorgt Anton Fink für die Chemnitzer Führung. Mit einem statten Schuss von der Strafraumgrenze erzielte der Angreifer das 1:2. 

In der Folge schien bei LOK die Luft raus zu sein. Chemnitz hatte das Spiel klar im Griff und vergab eine hochkarätige Chancen leichtfertig. 

+++Sehen Sie alle Tore und die erste Reaktion von Lok-Trainer Marco Rose im angefügten Video.+++