Sensation perfekt! Lok Leipzig gelingt Aufstieg in die Regionalliga

Es ist vollbracht. Nach einer holprigen Saison hat es das Team aus Probstheida doch gepackt. Der 1. FC Lokomotive Leipzig spielt dank des 2:0-Sieges gegen Mitkonkurrenten VfB Fortuna Chemnitz in der kommenden Saison Regionalliga. +++

Es war ein Spiel, dass von Nervosität geprägt war. Für beide Mannschaften ging es immerhin um den Aufstieg. Dabei hatte Gastgeber Chemnitz anfangs klar noch die besseren Möglichkeiten, scheiterte aber immer wieder an der Lok-Abwehr.

Gegen Ende des ersten Hälfte kamen dann auch die Leipziger besser ins Spiel, aber ebenfalls ohne Torerfolg. Zur Pause stand es verdientermaßen 0:0.

Nach dem Seitenwechsel knüpften die Gäste aus der Messestadt dann da an, wo sie aufgehört hatten und stürmten nach vorne. Chemnitz war zusehends in der Defensive. In der 66. Minute gelang es dann Brodkorb, den ersten Treffer zu erzielen – der Knoten bei Lok Leipzig war geplatzt.
Sicher und kombinationsstark spielten die Leipziger nun weiter und schossen keine fünf Minuten später durch Kapitän Jens Werner das 2:0. Lok hatte das Spiel damit entschieden.

Nach dem Abpfiff kannte der Jubel keine Grenzen bei den Blau-Gelben. Während Lokalrivale RB Leipzig den Aufstieg verpatzte, gelang dem Team von Willi Kronhardt der lang ersehnte Sprung in die Regionalliga. Und da wird es in der nächsten Saison heiß her gehen. Denn in Liga 4 wartet nun eben jener nicht aufgestiegene RB Leipzig auf die Loksche…