Sensationeller Zuspruch für die 12. ADMV-Lausitz-Rallye

Vom 29. September bis 1. Oktober 2011 findet die 12. ADMV-Lausitz-Rallye statt. Zwei Wochen vor dem Start haben sich bereits 105 Teams gemeldet.+++

Die Änderungen am Konzept der ADMV-Lausitz-Rallye scheinen sich ausgezahlt zu haben. Während im Vorjahr zur elften Auflage, zum „Neustart“ nach einer etwas unglücklich verlaufenen Jubiläumsrallye, 78 Teams beim ersten Nennschluss zu verzeichnen waren, sind es in diesem Jahr bereits 105. „Das neue Konzept mit befestigtem Service-Park und straffem Zeitplan scheint beim Fahrerfeld anzukommen“, so Rallye-Chef Wolfgang Rasper vom veranstaltenden Boxberger Rallye- Renn- und Wassersportclub Lausitz. „Erfahrungsgemäß melden sich bis zum offiziellen Nennschluss am 19. September noch bis zu 30 Teams an. Dies verspricht zahlenmäßig und qualitativ eines der besten Starterfelder zu werden, das wir hier in der Lausitz begrüßen durften.“

Ein Beleg für diese These: Das Werksteam von Skoda Deutschland reist dieses Jahr mit zwei Fahrzeugen an. Einen Skoda Fabia S2000 pilotiert dabei der Lokalmatador schlechthin, der siebenfache Deutsche Rallyemeister Matthias Kahle, assistiert von Peter Göbel. Das zweite Fahrzeug des Werkteams wird von Youngster Mark Wallenwein und seinem Co-Piloten Stefan Kopczyk über die Lausitzer Schotterpisten gejagt.

Für die hervorragende Ausrichtung der elften Lausitz-Rallye spricht ebenfalls, dass die drei Erstplatzierten des Vorjahres – Mark van Eldik (Niederlande), Leszek Kuzaj (Polen) und Eric Korda (Ungarn) – wieder vom 29. September bis 1. Oktober im Tagebaugebiet rund um Boxberg auf Zeitenjagd gehen werden.

Quelle: Rallye-Renn- & Wassersport-ClubLausitz e.V.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar