Serie von Einbrüchen in Dresden geht weiter – Verdächtiger in Polizeigewahrsam

Einbrecher haben Donnerstagnacht unter anderem auch eine Arztpraxis an der Eisenstuckstr., Büroräume eines Architekten an der Glacisstr. und und eines Dachdeckers an der Baluschkestr. in Dresden gewaltsam heimgesucht.. +++

Einbruch in eine Arztpraxis – Tatverdächtiger sprang der Polizei in die Arme
Zeit:        10.02.2010, 23.00 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt West
Durch einen Hinweis wurde die Polizei über einen Einbruch in eine Arztpraxis auf der Eisenstuckstraße informiert. Die eingesetzten Beamten stellten an der Eingangstür Beschädigungen fest. Als die Beamten versuchten die Praxis zu betreten und zu sichern, öffnete sich im Erdgeschoss ein Fenster und ein Mann sprang den Beamten in die Arme. Damit war seine Flucht beendet. Der 36-jährige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Nach einem ersten Überblick hatte er die Arztpraxis durchsucht und aus einer Geldkassette das Bargeld gestohlen.Der Schaden konnte noch nicht beziffert werden.Der Festgenommene befindet sich noch in Polizeigewahrsam, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Einbruch in Büro
Zeit:        10.02.2010 08.55 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Neustadt
Durch das gewaltsame Öffnen eines Fensters gelangten unbekannte Täter in ein Architektenbüro auf der Glacisstraße. Das Büro wurde durchsucht.Der entstandene Schaden wird noch ermittelt.

Einbruch in Büroräume
Zeit:        11.02.2010, 00.40 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Löbtau
Durch unbekannte Täter wurden mehrere Türen an einem Gebäude auf der Baluschkestraße aufgebrochen. In der Folge gelangten sie in die Büroräume einer Dachdeckerfirma. Die Räume wurden durchsucht und das vorgefundene Bargeld gestohlen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Zum Diebstahlschaden liegen noch keine Angaben vor.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!