Serien als Stilinspiration

Oft zieht nicht nur die Handlung von Serien die Zuschauer in ihren Bann, sondern auch das Kostümdesign. Protagonisten werden zu echten Stilvorbildern. Wer lässt sich nicht gerne von seinen Serienhelden inspirieren?

Gerade erst wurden die Trends für die kommende Saison auf den Chemnitzer Modenächten vorgestellt. Und auch im stationären Handel sowie in vielen Online-Shops sind die aktuellen Kollektionen bereits eingetroffen. Einige Serien orientieren sich modisch an diesen Trends, andere setzen sie selbst. Hier gibt es die besten Stilvorbilder auf einen Blick!

Modetrends, © www.pixabay.com

Mit Babylon Berlin in die Goldenen Zwanziger

Die deutsche Serie Babylon Berlin spielt im Berlin der 1920er-Jahre. Bei ausschweifenden Feiern tragen die Damen Charleston-Kleider und Federschmuck im Haar, die Herren Anzüge mit passender Weste und Hut. Beides lässt sich auch modern interpretieren. Schmal geschnittene Kleider mit Paillettenverzierung sind für festliche Veranstaltungen wie gemacht; auch Federn liegen wieder im Trend. Der Dandy-Look erlebt seit einigen Jahren ein Revival in der Herrenmode.

Die junge Queen als Stilikone

Klassische britische Karo- und Rautenmuster gehören zu den aktuellen Modetrends für Herbst und Winter. Unter anderem beim Online-Shop Wenz gibt es Mäntel, Blazer, Taschen und mehr im kultigen Brit-Look. Glencheck-, Argyle- und Tartan-Muster sieht man auch bei der Serie The Crown. Sie porträtiert das Leben der jungen Königin Elisabeth II. und somit auch die Mode der britischen Upper Class zur Mitte des vergangenen Jahrhunderts. Und die ist auch heute noch bei Männern wie Frauen beliebt: zum Beispiel Tweedblazer, Steppjacken, Pullunder oder Kleidungsstücke aus Cordstoff.

Auf den Spuren von Blair Waldorf

In Gossip Girl war die Protagonistin Blair Waldorf ein fester Bestandteil der New Yorker High Society. Was bei fast keinem ihrer mädchenhaften Outfits fehlen durfte, war ein Haarband oder -reifen. Über sechs Staffeln entwickelte sich der Haarschmuck zum absoluten Markenzeichen von Blair Waldorf. Aktuell gehören Haarreifen und -bänder wieder zu den wichtigsten Trend-Accessoires, die Outfits mit wenig Aufwand aufwerten.

Zurück in die 1980er mit Mike und seinen Freunden

Stranger Things ist einer der Serienhits der vergangenen Jahre und hat einen echten 80er-Hype ausgelöst. Die Geschichte um Mike Wheeler und seine Freunde spielt in einer fiktiven US-amerikanischen Kleinstadt. Neben den Special Effects der Science-Fiction-/Mystery-Serie beeindruckt besonders die authentische Ausstattung der Protagonisten. Jeans in Karotten-Form, grafische Muster, Bauchtaschen und Scrunchies lassen uns Zuschauer nostalgisch werden. Zum Glück hält der 80er-Jahre-Tend in der Mode noch etwas an.

Drei Engel und ein Mode-Revival

Drei starke Frauen spielten die Hauptrolle in der Krimiserie Charlie's Angels, die im Original von 1976 bis 1981 im amerikanischen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Die Outfits der damaligen Engel lassen sich angesichts der aktuellen Modetrends aber durchaus auch heute tragen: Schlaghosen, Schluppenblusen und Plattformstiefel sind ebenso angesagt wie übergroße Sonnenbrillen, Taillengürtel und auffällige Ohrringe.