„Serienkiller“ gesucht

Ihre Serie fünf Spielen ohne Niederlagen wollen die Drittligakicker des Chemnitzer FC am Samstag weiter ausbauen.

Doch gegen den Tabellenfünften 1. FC Heidenheim wird dies sicher kein leichtes Unterfangen. Die Baden-Württemberger wurden schon vor der Saison als Aufstiegsmitfavorit gehandelt.

Aktuell sind die Gäste ebenfalls seit fünf Partien ungeschlagen, wobei sie diese Spiele aber auch allesamt gewinnen konnten.

Im Lager der Himmelblauen freut man sich, nach eigener Aussage, auf die reizvolle Aufgabe zumal in den bisherigen Duellen Tore garantiert waren.

Interview: Benjamin Förster – Stürmer Chemnitzer FC

Personell können die Himmelblauen auf den Kader der vergangenen Wochen zurückgreifen.

Mit einem Sieg könnte der CFC den Abstand zu den Heidenheimern verkürzen und so die Minichance für den Aufstieg wahren.

Interview: Benjamin Förster – Stürmer Chemnitzer FC

Dabei hofft die Mannschaft um Trainer Gerd Schädlich auch wieder auf die Unterstützung ihrer Fans.

Anstoß zur Partie ist am Samstag 14:00 Uhr im Stadion an der Gellertstraße.