Service: Patientenrechte kennen und durchsetzen

Was tun wenn der Arzt unzureichend über Behandlungsrisiken aufklärt oder die Krankenkasse die Zahlung verweigert? Ab sofort ist die Broschüre “Ihr gutes Recht als Patient“ für interessierte Dresdner Bürger erhältlich. +++

Klärt ein Arzt unzureichend über Behandlungsrisiken oder -alternativen auf,
ist die Abrechnung nicht in Ordnung, verweigert die Krankenkasse Leistungen
oder bietet eine Arztpraxis ihre Extras nur gegen Bares an, müssen Patienten
und Versicherte oftmals um die Durchsetzung ihrer Rechte kämpfen
vorausgesetzt, sie kennen ihre Rechte.

Die nötigen Hilfestellungen hierzu liefert der aktualisierte Ratgeber Ihr
gutes Recht als Patient . An zahlreichen Beispielen wird gezeigt, wie
Patienten ihre Anrechte gegenüber Ärzten, Psychotherapeuten, Heilpraktikern,
Apothekern oder Pflegepersonal im Ernstfall geltend machen können. Ein
ausführliches Kapitel beschäftigt sich mit dem Vorgehen bei
Behandlungsfehlern. Informationen zu Leistungsansprüchen gegenüber
Krankenkassen und Krankenhäusern runden den 190 Seiten starken Ratgeber ab.

Ihr gutes Recht als Patient ist für 9,90 Euro im Beratungszentrum Dresden
am Fetscherplatz 3 erhältlich. Für weitere 2,50 Euro für Porto- und
Versandkosten kommt der Ratgeber gegen Rechnung auch nach Hause.
Bestellen kann man über die Homepage www.verbraucherzentrale-sachsen.de oder
telefonisch unter der Nummer 0211-3809555.

Quelle: Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar