Sexgangster griff 15-Jähriger in die Hose

Im Chemnitz-Bernsdorf ereignete sich bereits in der Nacht zum Sonntag ein Sexualverbrechen, nun werden Zeugen gesucht.

Gegen 02.00 Uhr befand sich am Sonntag eine 15-Jährige auf der Bernsdorfer Straße auf dem Heimweg zur elterlichen Wohnung. In Höhe der Parkanlage Bernsdorfer Straße / Wartburgstraße näherte sich plötzlich von hinten ein Mann. Er packte beide Hände der Jugendlichen und hielt sie mit einer Hand fest. Mit der anderen Hand griff er der 15-Jährigen in die Hose und fasste an ihr Geschlechtsteil. Das Mädchen wehrte sich zunächst mit Tritten heftig. Hierdurch gelang es ihr, einen Arm frei zu bekommen. Sie griff sich einen der umherliegenden Steine und schlug damit gegen die rechte Schläfe des Mannes. Erst nachdem sie ihn auch noch in den Arm kniff, konnte sie sich letztendlich befreien und davonrennen.
Folgende Personenbeschreibung des Tatverdächtigen liegt vor:
– scheinbar 30 bis eher 40 Jahre alt
– etwa 180 bis 185 cm groß
– dunkle Haare mit Igelschnitt
– kleiner Oberlippenbart
– sprach hiesigen Dialekt
Der dunkel gekleidete Mann hatte ein ungepflegtes Äußeres. Die Geschädigte gab an, dass er nach Alkohol und Zigaretten roch. Auffallend ist, dass der Täter durch den Schlag mit dem Stein eine blutende Wunde im rechten Schläfenbereich erlitt.
Personen, die den geschilderten Vorfall beobachteten oder Hinweise zu dem Tatverdächtigen bzw. zu dessen Identität geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge, Hartmannstraße 24, Telefon 0371 / 387 2319, in Verbindung zu setzen.