Sexgangster in Chemnitz-Hilbersdorf

Am Samstag, dem 30. April 2011, wurde eine unbekannte blonde Frau zwischen der Zeißstraße und der Glösaer Straße in der Höhe einer Eisenbahnbrücke gegen 20.30 Uhr von zwei unbekannten Männern sexuell belästigt.

Als ihr ein 49-jähriger Radfahrer zu Hilfe kam, wurde er von einem Tatverdächtigen geschlagen und von dem zweiten Mann vom Fahrrad gestoßen, sodass er sich leicht verletzte. Die Frau rannte in Richtung Frankenberger Straße in stadtauswärtige Richtung, ohne der Sache weiter Bedeutung beizumessen. Die beiden Männer flüchteten in Richtung Hohlweg.

Sie werden wie folgt beschrieben:
Ein Tatverdächtiger ist etwa 1,70 m bis 1,75 m groß, schlank und hatte schwarze Haare. Zur Tatzeit trug er eine Jeanshose und eine Jeansjacke. Der zweite Mann ist ca. 1,75 m bis 1,80 m groß und ebenfalls schlank. Er hatte schwarze Haare, einen Oberlippenbart und war mit einer schwarzen Stoffhose und einem auffallend bunten Hemd bekleidet. Beide waren ausländischen Typs und sprachen kein deutsch. Die unbekannte Frau ist ca. 1,65 m groß, hatte blonde schulterlange Haare und trug helle Sachen sowie eine sogenannte ¾ Hose.

Die Polizei hat folgende Fragen: Wurde das Tatgeschehen von vorbeifahrenden Pkw-Fahrern bemerkt? Wer ist die unbekannte blonde Frau, welche durch die Männer belästigt wurde? Sie wird gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz Ost unter Tel. 0371 499-100 entgegen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar