SG HV Chemnitz gewinnt Auftaktspiel

Die Handballdamen der SG HV Chemnitz 2010 sind am Wochenende erfolgreich in die neue Saison in der Mitteldeutschen Oberliga gestartet.

Gegen den TSV 1880 Gera-Zwötzen hieß es am Ende 28:23 (14:12) für die Chemnitzerinnen.

Dabei fanden die HVC-Damen zunächst schleppend in Partie. Nach einer 1:0 Führung gerieten die Chemnitzerinnen mit 2:5 in Rückstand.

Doch durch die Unterstützung der 310 Zuschauer in die Sachenhalle fanden die Damen um Trainer Thomas Sander danach aber besser ins Spiel und konnten durch einen 7:0 Lauf die Partie zu ihren Gunsten drehen.

Die Gäste aus Gera ließen aber nicht locker, so dass die Begegnung ein offener Schlagabtausch wurde. Zur Pause führten die Chemnitzerinnen mit 14:12.

Nach der Pause erspielten sich die HVC-Damen wieder einen 4 Tore Vorsprung zum 20:16 und anschließend bauten die Gastgeberinnen die Führung bis zur 51. Minute auf 7 Tore aus (26:19).

In den verbleibenden Minuten ließen die Chemnitzerinnen nichts mehr anbrennen und fuhren mit 28:23 den ersten Saisonsieg ein.
 
„Mit 2 Punkten im Rücken, geht es nächste Woche zum 3.Ligaabsteiger HSC Magdeburg. Mit der Leistung kann man richtig zufrieden sein, vor allem im kämpferischen Bereich und dies lässt uns optimistisch in die Zukunft schauen“, Mario Schmidt Vereinsvorsitzender.

Nervosität war über weite Strecken des Spiels erkennbar. Noch nicht alle Räder und Rädchen griffen ineinander. Was aber in der Mannschaft steckt, war schon erkennbar. Vor allem in Situationen wo Gera wieder mal gefährlich nahe kam, gab es einen Ruck durch die Mannschaft und man setzte 2-3 Tore nach, so Schmidt weiter.

HVC: Sabrina König (Tor), Anja Noack (2), Juliane Schuldes, Sandra Jorke (4), Claudia Breßler (6/5), Catrin Grützmann (4), Tina Hofmann (1), Sandra Schumann (4), Stefanie Güter (1), Kathrin Lucka (4), Kerstin Streit (2)

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar