SG Leipzig Bienitz verabschiedet sich aus Fußball Stadtpokal

Das Stadtpokalabenteuer der SG Bienitz ist zu Ende. Der letzte verbliebene Kreisklassenverein schied am Mittwochabend nach einer 0:5-Niederlage gegen den SSV Stötteritz aus dem Wernesgrüner Stadtpokal aus. +++

Das Stadtpokalabenteuer der SG Leipzig Bienitz ist beendet. Im Viertelfinale musste sich der Kreisklasseverein dem SSV Stötteritz geschlagen geben.

Die Hausherren gingen am Mittwochabend wieder einmal als klarer Außenseiter ins Spiel. Und die vier Ligen höher spielenden Gäste aus Stötteritz sorgten schon in der vierten Minute durch Sebastian Günter für die 1:0 Führung. Eine Viertelstunde später war es dann Jonas Kahle der auf 2:0 erhöhte. Nach den 2 schnellen Gegentreffern schaffte es Bienitz auch weiterhin nicht ins Spiel zu kommen. In der 35. Minute erzielte Sebastian Günther mit seinem zweiten Treffer bereits das 3:0, kurz darauf netzte Ralf Karwatzky zum 4:0 Pausenstand ein.

Nach der Halbzeit änderte sich nicht viel vom Spielverlauf. Bienitz schaffte es nicht Zugriff auf den Gegner zu bekommen und musste in der 51. Minute dann das 5:0 durch Ralf Karwatzky in Kauf nehmen. Trotz der vielen Gegentore zeigte der Gastgeber Moral und versuchte etwas am Ergebnis zu ändern. Ein Treffer gelang dem SV Bienitz allerdings nicht mehr.

Der SSV Stötteritz zog damit souverän ins Halbfinale ein. Die Stötteritzer belegen in der Kreisoberliga den 7. Tabellenplatz und könnten mit einem möglichen Pokalerfolg die Saison erfolgreich beenden.

Das komplette Stadtpokalspiel zwischen Bienitz und Stötteritz sehen Sie am Donnerstag um 20 Uhr auf 8Sport!