SG Leipzig-Leutzsch bleibt oben dran: Souveräner 2:1-Sieg gegen Döbelner SC

Nach dem Pokal-Aus gegen Markranstädt haben sich die Leutzscher im Liga-Alltag mit einem 2:1 beim Aufsteiger Döbelner SC rehabilitiert. Mit dem Sieg bleiben die Leipziger weiter an die Tabellenspitze dran. +++

Der Sieg wurde bereits in der ersten Viertelstunde durch die Leutzscher eingeleitet. Die Gäste aus Döbeln wirkten danach etwas verunsichert und überließen den Gastgebern das Feld. Die Leipziger erkämpften sich immer mehr die Kontrolle über die Partie, vermochten es aber nicht, den Ball bis zur Halbzeit noch einmal hinter die Torlinie zu bringen. Mit einem knappen 1:0 ging es in die Kabine.

Nach dem Pausentee wurde das Spiel deutlich ruhiger, die Leipziger verlagerten das Spiel seltener in die gegnerische Hälfte und überließen nun wiederum ihrerseits dem Aufsteiger aus Döbeln den Ball. Die Gäste spielten sich zwar einige Möglichkeiten heraus, etwas Zählbares brachten aber auch sie nicht zustande.

Erst in den Schlussminuten schalteten die Leipziger wieder einen Gang höher und kamen erneut zu Torchancen. Drei Minuten vor Schluss fiel mit dem 2:0 dann die Entscheidung für die Hausherren aus Leipzig. Den Gästern aus Döbeln gelang noch der Anschlusstreffer, allerdings zu spät.

Die SG Leipzig-Leutzsch setzte sich mit dem Sieg weiter im oberen Tabellendrittel fest. Am Überraschungsteam der Liga, eben jenem Döbelner SC, kommen die Leutzscher allerdings aufgrund des Torverhältnisses (noch) nicht vorbei.