SG Leipzig-Leutzsch mit 2:1-Heimsieg: Last-Minute-Tor gegen FC Grimma

Im letzten Heimspiel des Jahres haben die Leutzscher den Fans im Alfred-Kunze-Sportpark ein schönes Geschenk gemacht. Fast mit dem Schlusspfiff gelang den Leipzigern noch der verdiente Siegtreffer zum 2:1 gegen den FC Grimma. +++

Von Beginn an war die SGLL das bessere Team, vermochte es aber nicht, die Überlegenheit in Tore umzuwandeln. Die Gäste aus Grimma hingegen spielten zögerlich und hätten sich über einen Gegentreffer in der ersten Hälfte nicht beschweren dürfen. Doch trotz guter Torchancen blieb es beim 0:0 zur Pause.

Nach der Halbzeit blieben die Leutzscher weiter am Drücker, spielten offensiv nach vorne und wurden umgehend mit dem Tor belohnt. Für die Grimmaer war das so etwas wie ein kleiner Weckruf, denn nun spielten die Gäste plötzlich aggressiver und erzielten rund zehn Minuten später den Ausgleich.

Bis in die Schlussminuten neutralisierten sich die beiden Teams das quasi ständig. Es kamen nur wenige Torgelegenheiten zustande. Als alle mit einem 1:1 rechneten, schlug die SGLL nochmal eiskalt zu und sicherte sich mit einem Treffer Sekunden vor dem Schlusspfiff wichtige drei Punkte und zog damit in der Tabelle an den Grimmaern vorbei.