SG LVB: Sensation beim Tabellenführer verpasst

Die Drittliga-Handballer des SG LVB haben ihr Auswärtsspiel bim HSC Bad Neustadt mit 26:31 verloren. +++

„Das Ergebnis fällt zu hoch aus und spiegelt den Spielverlauf nicht wirklich wider. Trotzdem haben wir abermals keine Punkte eingefahren.“, eklärt Trainer Jens Große.

Die blau-gelben Handballer führten jedoch bis zur Halbzeit mit 15:13 und hielten die Unterfranken sehr auf Trab.

Die Leipziger starteten durchwachsen, konnten sich im Verlauf der ersten Halbzeit jedoch steigern, so dass sie zur Halbzeit mit zwei Toren vorn lagen.

Nach dem Seitenwechsel glichen die Unterfranken jedoch schnell aus und bauten sich sogar einen Vorsprung aus, es stand 18:22 in der 40. Minute.

Die SG LVB Handballer gaben jedoch nicht auf,  und zogen bis auf zwei Tore an die Gastgeber heran.
Doch dann schwächelten sie und verspielten sie zu viele Chancen.

„Es ist ärgerlich, dass wir 55 Minuten absolut mithalten können, aber dann in kürzester Zeit alles aus der Hand geben. Bad Neustadt hat am Ende unsere Fehler eiskalt bestraft.“, so Große.

Nun müssen unbedingt Siege gegen Duderstadt, am 10.12., und Münster, am 17.12., eingefahren werden, um mit genügend Punkten in die Winterpause gehen zu können.