SG Rotation Leipzig erkämpft sich drei Punkte

Am Samstagnachmittag empfing die SG Rotation Leipzig auf die Akteure der SV Leipzig Ost.  Die Partie endete 2:1 für die Hausherren. Eine Zusammenfassung des Spiels sehen sie in der Drehscheibe. +++

Am Samstagnachmittag empfing die SG Rotation Leipzig auf die Akteure der SV Leipzig Ost.  Die Favoritenrolle war klar verteilt, während Rotation an der Tabellenspitze der Stadtliga mitspielt, haben die Kicker des SV Leipzig Ost in dieser Spielzeit noch keinen einzigen Punkt eingefahren. Gerade in der ersten Halbzeit bestimmten die Eutritzscher wie erwartet das Spielgeschehen und tauchten mehrfach vor dem Tor der Gäste auf. Allerdings blieb es vorerst ungefährlich, da die Angriffsversuche häufig mit Fehlpässen endeten.  Erst in der 28ten Minute platzte der Knoten. Durch einen Fehlpass gelangt die SG Rotation in Ballbesitz. Mit einem Sprint überbrückte die Heimmannschaft das Mittelfeld. Ein Klärungsversuch der Gäste-Abwehr landete schließlich direkt bei Christian Hassa, der ungestört zum 1:0 einschieben konnte. Nach dem Führungstreffer hatten die Gastgeber noch eine weitere hochkarätige Chance, die allerdings durch Enrico Reuter grandios pariert wurde. Die Zuschauer sahen die SG Rotation deutlich aktiver im Spiel nach vorne. Nach einem erneuten Ballverlust der Hausherren, schalteten die Gäste blitzschnell um. Der Ball gelangt auf die rechte Seite zu Toni Houpline. Der zieht einfach mal ab und befördert den Ball über  den chancenlosen Schlussmann ins Tor. Somit steht es in der 33ten Minute 1:1. Die SG Rotation Leipzig bestimmte das Spiel auch in 2ten Halbeit. Konnte ihre Chancen aber nicht nutzen. Erst nach einer Flanke in der 85. kontrollierte Benjamin Boenecke den Ball im 16ner und beförderte ihn mit einem Flachschuss zum 2:1 ins linke Eck.  Die Gäste begannen in den letzten 5 Minuten des Spiels einen Sturmlauf, der Räume zu Kontern bot. Trotzdem blieb es beim 2:1 Endstand.
Der Trainer der SG Rotation, Heiko Schnarhelt, sprach nach dem Spiel von einer schweren Partie gegen einen couragierten Gegner.
Nach dem erkämpften Sieg steht die SG Rotation Leipzig weiterhin auf Tabellenplatz 3 und die SV Leipzig Ost bleibt weiterhin punktloses Schlusslicht.