Internationaler Austausch im Rathaus

Chemnitz – Am Donnerstag kam es zu einem internationalen Treffen im Rathaus. Pia Sachs, EU-Koordinatorin der Stadt, begrüßte gleich zweimal 15 Bundesfreiwillige aus Deutschland und vier Freiwillige aus Europa.

Ziel des Treffens ist es die Freiwilligen über die Geschichte der Stadt sowie die Europaarbeit und zur Bewerbung der Kulturhauptstadt 2025 zu informieren. Außerdem ermöglicht die Begegnung der Freiwilligen, die Verknüpfung von internationalen Kontakten und der Austausch von Erfahrungen zu ihren jeweiligen Diensten.

Nach einer Präsentation zur Stadt und über die Europaarbeit, ging es für die Teilnehmer auf einen Rundgang durch das Rathaus. Die europäischen Jugendlichen kommen aus Armenien, Griechenland, Italien und Spanien und haben natürlich auch eine gewisse Vorstellung von ihrem Freiwilligendienst in Deutschland. Die vier leisteten ihren Dienst in verschiedenen Einrichtungen des solaris Förderzentrums für Jugend und Umwelt. Dabei sind sie zum Teil in Kindertagesstätten, im Fahrzeugmuseum oder dem DRK Chemnitz eingeteilt.