„Shiny Flakes“-Kurier muss hinter Gitter

Der Kurierfahrer Zhivko Z. wurde am Mittwochmorgen vom Landgericht Leipzig zu einer Freiheitsstrafe von 5 Jahren und 10 Monaten verurteilt. Strafmildernd hatte sich sein frühzeitiges Geständnis ausgewirkt. +++

Das Landgericht Leipzig hat am Mittwochvormittag das Urteil für den Drogen-Kurier Zhivko Z. verkündet. Den 51-jährigen erwartet eine Freiheitsstrafe von 5 Jahren und 10 Monaten. Das Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig. Die Verteidigung will in Revision gehen.

Die Polizei hatte den Kurierfahrer am 26. Februar diesen Jahres überführt. Auf seiner Fahrt hat er sieben prall gefüllte Kartons mit illegalen Substanzen aus Holland eingeführt. Die Drogen waren für den Verkauf über die Webplattform „Shiny Flakes“ bestimmt. Nach der Übergabe an deren Betreiber Maximilian S., wurde Zhivko Z. festgenommen.

Bereits am ersten Verhandlungstag hatte Zhivko Z. gestanden an jenem Tag 27,6 Kg Amphetaminpaste, 24.850 Ecstasy-Tabletten, 10Kg Haschisch und 10.000 LSD-Trips transportiert zu haben. Er selbst habe für die Leipzig-Fahrt einen Lohn von 400€ und Spesen über weitere 200€ erhalten.

Seit Dienstag muss sich auch der 20-jährige Drogenbaron Maximilian S. vor dem Leipziger Landgericht verantworten. Ein Urteil wird frühestens Anfang Oktober erwartet.