Shorttrack-Europameisterschaft kommt nach Dresden

Dresden erlebt im Januar 2010 die 14. Shorttrack-Europameisterschaften und ist damit erst die zweite Stadt in Deutschland, in der eine Shorttrack-EM ausgetragen wird.

Vom  22. bis 24. Januar 2010 wird 14. Shorttrack- Europameisterschaften in Dresden stattfinden. Es sind nach Oberstdorf 1999 die zweiten  Europameisterschaften in Deutschland. Bei den seitdem jährlich an wechselnden Orten ausgetragenen  Europameisterschaften werden immer vier Europameistertitel vergeben:  im Mehrkampf der Männer und Frauen sowie im Staffellauf der Männer  und Frauen. Zum Mehrkampf gehören die olympischen Distanzen 500, 1000  und 1500 Meter sowie ein sogenanntes Superfinale über 3000 Meter, an  dem die nach drei Strecken besten acht Sportler teilnehmen. Wie beim  klassischen Eisschnelllauf werden Europameister auf Einzelstrecken  offiziell nicht gekürt, die Streckensieger erhalten aber Medaillen.

Die erste deutsche EM-Medaille errang die Frauen-Staffel 1998 in  Budapest. Yvonne Kunze (Dresden), Susanne Busch (Erfurt), Anne  Eckner und Katrin Weber (beide Rostock) holten Bronze. Seitdem standen deutsche Staffeln insgesamt zwölfmal auf dem EM-  Siegerpodest, darunter dreimal ganz oben (Männer 2005 und 2007,  Frauen 2007). Arian Nachbar (Rostock) wurde 2005 in Turin Vize-Europameister im  Mehrkampf, wobei ihm über 1500 Meter der Streckensieg gelang.

In Dresden 2010 haben ihren EM-Titel von Turin 2009 zu verteidigen:  Arianna Fontana und Nicola Rodigari (beide Italien) sowie im  Staffellauf Ungarns Frauen und Italiens Männer.

Quelle: Pressestelle Shorttrack-EM 2010

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!