Showtraining der Niners

Es schien am Dienstagabend so, als hatte der neue Head Coach der Niners – Mauricio Parra -, zunächst sogar mehr Lampenfieber, als bei einem Punktspiel.

Das öffentliche Showtraining, das der 34-jährige Spanier am Dienstag vor zahlreichen Fans mit seinen Jungs absolvierte, war sein erstes in seiner Trainerlaufbahn überhaupt. Doch seine anfängliche Nervosität war schnell verflogen. Er gestaltete das Training etwas lockerer als sonst, aber dafür bekamen die Fans auf den Zuschauerrängen eine umfangreiche Demonstration verschiedener Angriffs- und Verteidigungsübungen. Deshalb ließen es sich auch Jermain Raffington, Andreas Worenz und Tony McCrory trotz ihres grippalen Infektes nicht nehmen, vor den Fans eine gute Figur zu machen. Wenn sie beim Werfen einmal patzten, war das bei den Zuschauern schnell verziehen. Umso mehr Jubel und Applaus gab es bei gelungenen Treffern. So richtig ernst wird es für die Niners am 29. September –
dem Saisonauftakt gegen Dimplex Falke Nürnberg in der Chemnitzer Hartmannhalle. Bis dahin ist in der Mannschaft noch einiges zu tun.

Neben dem Testspiel gegen den Bundesligisten BG 74 Göttingen steht zur Saisonvorbereitung auch noch die Begegnung gegen New York Phantoms Braunschweig auf dem Trainingsplan. Für die Schützlinge von Mauricio Parra werden die nächsten Tage hart – aber so ist es nunmal, wenn der Saisonauftakt nicht mehr weit ist. Die am Dienstagabend anwesenden großen und kleinen Fans der Niners jedenfalls nahmen das Showtraining mit Humor. Sie mischten sich zum Abschluss unter ihre Vorbilder, um selbst ein paar Körbe zu werfen. Ohne Zweifel gehören die Chemnitzer, die am Dienstagabend mit in der Hartmannhalle waren zu den größten Fans der Niners, und werden den Basketballern selbstverständlich auch während der Saison die Treue halten.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar