Sibirische Kälte über Sachsen

Leipzig – Die sibirische Kälte, die derzeit nicht nur über Sachsen sondern über das gesamte Bundesgebiet hereingebrochen ist, ist keineswegs nur sprichwörtlich zu nehmen. Die kalten Luftmassen kommen tatsächlich direkt aus Sibirien.

Schlechte Karten für Wintersportler. Wer auf die Ski steigen möchte, der muss ins Gebirge fahren. Schlittschuhläufer seien gewarnt: Die Eisschichten auf den Gewässern sind noch nicht dick genug, um sie betreten zu können. Absolute Vorsicht ist also geboten.

Und noch ein Hiweis für alle, die nicht tagelang zu Hause bleiben möchten oder können. Windböen aus Nordost sorgen dafür, dass die gefühlte Temperatur noch tiefer als die reale Temperatur liegt. Warme Kleidung ist also angesagt!

Der März beginnt in der kommenden Woche. Auf den Frühling werden wir wohl noch einen Weile warten müssen.