Sicherheit auf dem Weihnachtsmarkt

Chemnitz- Am Freitag öffnet der Chemnitzer Weihnachtsmarkt wieder seine Pforten.

Vor dem Hintergrund des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt 2016, wird die Sicherheit auch in diesem Jahr wieder groß geschrieben. Aufgrund der zentralen Lage von den Märkten, dem hohen Besucheraufkommen und den offenen Zugangsmöglichkeiten, können Weihnachtsmärkte schnell ins Visier von Terroristen geraten. Aktuell liegen der sächsischen Polizei aber keinerlei Hinweise oder Erkenntnisse vor, aus denen eine Gefährdung von Weihnachtsmärkten in Sachsen abzuleiten ist.

Die Veranstalter der Weihnachtsmärkte werden wie in den Jahren zuvor, engen Kontakt mit den örtlich zuständigen Polizeidienststellen halten. Die Stadt Chemnitz wird ihr Sicherheitskonzept wie jedes Jahr, gemeinsam mit dem Ordnungsamt und der Polizei realisieren. Aus ästhetischen Gründen wird aber in diesem Jahr nur ein oranger Container im Eingangsbereich der Theaterstraße aufgestellt. Außerdem werden Pflanzkübel aufgestellt, die als Barriere dienen sollen.

Laut Aussage der Stadt laufen die Vorbereitungen für die Sicherung des Marktes gut. Es ist also davon auszugehen, dass bis Freitag pünktlich und traditionell mit der Oberbürgermeisterin der Weihnachtsmarkt eröffnet werden kann.