Sicherheitsrisiko Kesselsdorfer Straße

Geschwindigkeitsbegrenzung, Abmarkierung der Gleise und Aufhebung des Radwegs im Haltestellenbereich – Am 17. Mai (19 Uhr) gibt es eine Info-Veranstaltung über die Erhöhung der Sicherheit an der Haltestelle. +++

Mehr Sicherheit an der Zentralhaltestelle Kesselsdorfer Straße

Dr. Eva-Maria Stange, SPD-Landtagsgeordnete für den Dresdener Westen, lädtam 17. Mai ab 19 Uhr alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur Informationsveranstaltung über die Erhöhung der Sicherheit an der Zentralhaltestelle Kesselsdorfer Straße in die Löbtauer Hoffnungskirche ein. Baubürgermeister Jörn Marx stellt dazu die Pläne der Stadtverwaltung vor.

Nach nunmehr acht Monaten ist es der Dresdner Stadtverwaltung möglich, ihre Ergebnisse zur Prüfung kurzfristiger Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit im Bereich der Zentralhaltestelle Kesselsdorfer Straße vorzustellen. Die Grundlage dafür bildete eine durch Eva-Maria Stange (MdL) veranstaltete Bürgerversammlung im vergangenen September. Dabei diskutierte sie gemeinsam mit Verkehrsexperten und Anwohnern über das derzeitige Sicherheitsmanko an Ort und Stelle. Im Ergebnis übergab sie konkrete Maßnahmevorschläge an Herrn Baubürgermeister Marx und seine Mitarbeiter und bat, diese sorgfältig aufihre Umsetzbarkeit zu prüfen. Ganz besonders standen dabei eine Geschwindigkeitsbegrenzung, die Abmarkierung der Gleise sowie eine Aufhebung des Radwegs im Haltestellenbereich im Mittelpunkt.

„Ich hoffe, wir erhalten von Herrn Marx dieses Mal klare Aussagen darüber, welche Maßnahmen er und seine Mitarbeiter bis zu welchem Zeitpunkt umsetzenwerden. Die Anwohner haben nun lange genug auf Verbesserungen gewartet. Der Radfahrerunfall an der Reisewitzer Straße vor wenigen Tagen belegt abermals, dass schnelles Handeln dringend erforderlich ist. Inwieweit die Vorschläge dann auch alltagstauglich sind und welche Meinung die Anwohner dazu haben, werden wir sicher bereits in der anschließenden Diskussion erfahren“, so Eva-Maria Stange im Vorfeld der Veranstaltung.

Neben Herrn Marx wird auch der verkehrspolitische Sprecher derSPD-Stadtratsfraktion, Axel Bergmann, als Experte an der Veranstaltung teilnehmen. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, am17. Mai ab 19 Uhr in die Löbtauer Hoffnungskirche (Clara-Zetkin-Straße 30, 01159 Dresden) zu kommen und sich selbst eine Meinung zu bilden.

Quelle: Bürgerbüro Dr. Eva-Maria Stange

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!