Sicherheitsvorkehrungen für Depeche Mode Welttournee verschärft

Leipzig - Die Band Depeche Mode startet am Wochenende Ihre Welttournee auf der Leipziger Festwiese. Die Veranstalter reagieren mit verstärkten Sicherheitsmaßnahmen und informieren über erhöhte Wartezeiten am Einlass.

Die britische Rock und Pop-Band Depeche Mode startet diesen Samstag ihre Welttournee auf der Leipziger Festwiese. Für die Open-Air Veranstaltung werden dabei verstärkte Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Zusätzliche Einlasskontrollen, die mit Metalldetektoren und sogenannten Bodychecks gewährleisten, dass keine ungewollten Gegenstände in das Areal gelangen, sorgen dafür, dass sich die Zeit am Einlass verlängert.

Lediglich Handys, Schlüsselbunde und Portmonees sowie kleinere Handtaschen dürfen die Konzertgäste zur Veranstaltung mitnehmen.

Der Konzertmanager Marek Lieberberg reagierte mit dem Sicherheitsaufgebot auf einen Terroranschlag, der am Dienstag auf einem Konzert der bekannten Popsängerin Ariana Grande im britischen Manchester stattfand. Sinngemäß kommentierte Lieberberg, dass die kulturelle und demokratische Freiheit nicht eingeschränkt werden dürfe, jedoch sei unter Berücksichtigung aktueller Zeitgeschehnisse ein erhöhtes Sicherheitsaufkommen zwingend erforderlich.

Das Konzert von Depeche Mode findet am kommenden Samstag auf der Leipziger Festwiese statt.