Sie wollten nicht nur spielen

Offenbar nicht nur spielen wollten zwei junge Männer (20, 21), die von der Polizei in der Nacht zum Dienstag in einer Kindertagesstätte auf der Lutherstraße gestellt wurden.

Kurz vor 00.45 Uhr hatten Polizisten festgestellt, dass ein Kellerfenster der Kita eingeschlagen war. Da die Beamten vermuteten, dass sich noch jemand im Haus befinden könnte, wurde es mit der am Tatort eingetroffenen Verstärkung umstellt.

Ein Diensthund durchsuchte dann die Räume. Im Spielzimmer wurde die „Spürnase“ fündig. In einer Ecke, unter Kissen und einem Sack mit Luftballons, hatte sich ein Mann versteckt. Während er vorläufig festgenommen wurde, entdeckte der Polizeihund im Nachbarzimmer noch einen Mann.

Neben dem eingeschlagenen Kellerfenster zählen im Büro aufgebrochene und durchsuchte Schränke zur Schadensbilanz. Beziffert werden kann der Schaden derzeit noch nicht. Die Ermittlungen gegen die beiden mutmaßlichen Einbrecher sind im Gange.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar