Sieben verwahrloste Hunde in Grünau entdeckt

In einer Wohnung in der Brackestraße fand die Polizei am Montagabend zwei ausgewachsene Hunde und fünf Welpen, die kurz vor dem Verhungern waren. Die Wohnung gehört einem 38-Jährigen, der die Tiere gestohlen haben soll. +++

Die Polizei hat sieben verwahrloste Hunde aus einer Grünauer Wohnung gerettet. Wie ein Sprecher mitteilte hatte der Mieter die Beamten zu den Tieren geführt. Zuvor war der 38-Jährige als mehrfacher Hundedieb entlarvt worden. Unter anderem soll er vor einigen Wochen zwei Hunde im Wert von 700 Euro von einem Autohof gestohlen haben. Neben den sieben noch lebenden Hunden fanden die Polizisten in der Grünauer Wohnung leider auch zwei tote Welpen. Eine Mieterin aus dem Haus kümmerte sich nach dem Fund vorerst um die Tiere und versorgte sie mit Futter und Wasser. Ein Hundebesitzer konnte seinen Vierbeiner mittlerweile schon abholen. Die restlichen sechs Hunde befinden sich jetzt in einem Leipziger Tierheim. Der 38-jährige Hundedieb muss sich nun wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz verantworten.