Sieg für die Niners

Chemnitz - Die Niners siegen. Mit einem 85:72 gegen die Tigers Tübingen. Das Spiel am Freitagabend in der heimischen Halle bot viel Spannung.

Der Gegner war bis zu dieser Partie punktgleich. Die Orange-Army konnte mit diesem Spiel den erfolgreichen Start der Saison weiter führen. Rund 3.000 Fans unterstützen die Chemnitzer Mannschaft. Von den bisher sechs Matches fuhren die Chemnitzer Basketballer fünf Siege ein. Auch gegen Schalke in der Woche zuvor war der Verein siegreich.

Schon zum ersten Viertel konnten die Niners in Führung gehen. Zur Pause stand es 25:19. Nachdem die Orange-Army ihren Vorsprung weiter ausbauen konnten, versuchten die Tübinger einen Strategiewechsel. Doch auch die Auszeit half den Tigers nicht wirklich. Zur Halbzeit lagen die Chemnitzer mit 51 zu 37 Punkten in Führung. Eine kleine Hoffnung der Auswärtigen schimmerte noch. Doch diese schwand schon zum Anfang des dritten Viertels, als die Orange Army dank Dominique Kevin Johnson, Terrell Harris und Jonas Richter den Vorsprung auf 20 Punkte ausbauen zu können. Dies sorgte für Entspannung bei den Chemnitzer Spielern. Die Tübinger Basketballer nutzten diese Gelegenheit, um aufzuholen. Mit 59:71 Punkten ging es in die letzte Pause.

© Sachsen Fernsehen

Dann legten auch im letzten Viertel die Chemnitzer noch nach. Trotz Aufholjagd konnten die Tigers den Vorsprung der Niners nicht mehr einholen. Und die Partie des sechsten Spieltages endete mit 85 zu 72 Punkten. Besonders glänzen konnte der Chemnitzer Point Guard Chris Carter mit 14 Punkten. Neuzugang Johnson blickt dennoch ein wenig kritisch auf den Sieg.

Mit diesem Sieg spielte sich die "Orange Army" auf den 3. Platz der Tabelle der Barmer 2. Bundesliga. Das nächste Spiel wird auswärts stattfinden. Am Samstagabend ist das Match gegen das aktuelle Tabellen-Schlusslicht VFL Kirchheim Knights. Doch auch diese Gegner sind nicht zu unterschätzen.
Richtig spannend wird es dann wieder zum nächsten Heimspiel. Am Donnerstag, den 31. Oktober treten die Niners gegen den aktuellen zweiten Platz der Tabelle an. Beim Spiel gegen die MLP Academics Heidelberg braucht die Orange Army wieder die Unterstützung all ihrer Fans.