Sieg für Dresdner Eislöwen gegen Steelers in Dresden

Am Sonntag trafen in der Energieverbundarena Dresden die Dresdner Eislöwen auf die Bietigheim Steelers. Das Duell endete mit 4:3 für die Eislöwen. +++

 

Nach vier Niederlagen in Folge stellten die Eislöwen am Sonntag in Dresden ihre Negativserie ein und besiegten die Bietigheim Steelers mit 4:3.

Bereits im ersten Drittel machte Sami Kartinen, der torgefährliche Finne der Dresdner, die ersten zwei Führungstreffer für die Blau-Weißen. Die Steelers konnten noch vor der ersten Pausensirene wieder ausgleichen und durch Treffer von Brennt Walton und Rene Schoofs das 2:2 markieren.

Bis zu Beginn des Schlußdrittels blieb es beim Zwischenstand von 2:2.

Die Steelers gingen Zwischenzeitlich mit 3:2 in Führung, aber zwei Treffer durch Hugo Boisvert und Patrick Jarrett in den Schlußminuten drehten die Partie.

Nach diesem Sieg wollen die Eislöwen die Erfolgsserie bereits am kommenden Freitag bei den Lausitzer Füchsen weiter ausbauen.

In den letzten sechs Aufeinandertreffen haben die Eislöwen nur einen Sieg und ein Unentschieden gegen die Füchse erreicht.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar