Sieg über Oranje – Deutschland mit einem Bein im Viertelfinale

Trotz durchwachsenen Wetters lockte der Veranstalter „exclusiv events“ am Mittwoch wieder tausende Fans auf den Chemnitzer Neumarkt zum Public Viewing.

Das Spiel der Spiele, ein Klassiker stand auf dem Programm – Deutschland gegen die Niederlande.

Alle Fans erwarteten sich ein spannendes und gutklassiges Spiel zweier Teams, die als Topfavoriten auf den Titel gelten – oder, im Falle der Niederländer, galten?

Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles Spiel. Beide Teams versuchten schnell das Mittelfeld zu überbrücken um in die gefährliche Zone vor dem Tor zu kommen. 

Dabei schienen die Niederländer in den ersten 20 Minuten den etwas frischeren Eindruck zu machen.

Robin van Persie hätte diese kleine Druckphase, nach Fehler von Hummels fast ausgenutzt, scheiterte nach schöner Flanke von van Bommel allerdings an Torwart Manuel Neuer.

In der 24. Minute brach dann Extase auf dem Chemnitzer Neumarkt aus, als Mario Gomez nach Pass von Schweinsteiger zum 1-0 einschob. 

Gut 12 Minuten später konnten die Fans dann schon zum zweiten mal jubeln.

Erneut war es Gomez, welcher nach mustergültiger Vorarbeit von Schweinsteiger das Gehäuse der Niederländer zappeln ließ – 2:0.

In der Folge waren die Niederländer ideenlos, geschockt und man merkte ihnen die Angst vor dem frühzeitigen Aus in der EM an. Symbolisch dafür, war die Auswechslung von Kapitän Mark van Bommel zur Pause.

Auch nach der Halbzeit hatte die Deutsche Elf alles im Griff, versäumte es jedoch den Sack zu zumachen. Und so wurde es noch einmal spannend. 

Nach einer weltklasse Einzelleistung traf Robin van Persie in der 73. Minute zum 1-2 Anschlusstreffer. 

Die Fans auf dem Chemnitzer Neumarkt mussten noch einmal um den Sieg zittern, denn die Oranje legte, angeführt von Mittelfeldmotor Wesley Sneijder noch mal einen Schippe drauf. 

In der Folge hatte die Mannschaft von Jaochim Löw noch einige gefährliche Situationen zu überstehen, eine wirklich echte Torchance konnten sich die Niederlande dabei aber nicht mehr herausarbeiten.

So wurden die letzten Minuten von den Deutschen clever herunter gespielt und der 2-1 Sieg war in Sack und Tüten, auch dank starker Leistungen von Phillip Lahm und Bastian Schweinsteiger. Überragende Gestalten des deutschen Spiels waren Innenverteidiger Mats Hummels und Sami Khedira, während Özil und Podolski immernoch enttäuschten und etwas kraftlos wirkten.

Insgesamt jedoch spielte die Deutsche Elf deutlich schneller und zielstrebiger nach vorne, was Hoffnung auf den weiteren Turnierverlauf macht.

Nachdem Portugal am Nachmittag die Dänen 3-2 besiegt hatte, ist die Gruppe B immer noch spannend und Deutschland auch noch nicht endgültig im Viertelfinale. Dazu muss mindestens ein Punkt gegen die Dänen am Sonntag her. Die Niederlande stehen mit null Punkten auf Rang 4 und können nur auf Schützenhilfe der Deutschen hoffen, wenn sie gleichzeitig ihr Spiel gegen Portugal gewinnen.

Dann gibt es natürlich auch wieder Public Viewing auf dem Chemnitzer Neumarkt.

Hier geht es zur Fotogalerie vom Mittwoch:

http://www.chemnitz-fernsehen.de/Partyfotos/Sonstige/Galerie/14984/Neumarkt-Chemnitz-Public-Viewing-13062012
/