Sieg zum Saisonabschluss

Der Chemnitzer Fußballclub hat sich mit einem 1:0- Auswärtssieg beim VFC Plauen aus der Regionalligasaison verabschiedet.

Der gastgebende VFC Plauen hatte im Sachsenderby am Samstag vor rund 1500 Zuschauern
spielerisch kaum etwas zu bieten. Anders dagegen die Himmelblauen, die mit viel Engagement
immer wieder die Hintermannschaft der Vogtländer in Bedrängnis brachte. In der 15. Spielminute
gingen die Chemnitzer durch einen verwandelten Foulelfmeter von Richter mit 1:0 in Führung.
Richter markierte damit seinen insgesamt 13. Saisontreffer. Hampf und Garbuschewski hätten
im weiteren Spielverlauf noch erhöhen können, doch Person im VFC- Gehäuse verhinderte mit seinen
Paraden einen noch höheren Rückstand. Nach dem Seitenwechsel passierte auf dem Rasen nicht
mehr viel. Allerdings hatten die Chemnitzer im zweiten Durchgang Glück, als Schiedsrichter Brand
einen „Trikotzupfer“ von Reinhardt im eigenen Strafraum nicht mit einem Elfmeter ahndete. Mit dem
Revanchesieg in Plauen sicherten sich die Himmelblauen in der Abschlusstabelle Rang drei vor
dem Halleschen FC.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar