Sieger des SACHSEN CUP 2008

Mehr als 100 Sportler folgten der Einladung des sächsischen Leichtathletikverbandes und reisten am Samstag zur Siegerehrung nach Niederlichtenau.

Aus Radebeul, Coswig, Döbeln, Oelsnitz, Flöha, dem Vogtland – kurz aus ganz Sachsen waren sie gekommen um die Besten der Laufveranstaltungen des Sachsen Cup 2008 zu ehren. Von der Altersklasse Schüler/Schülerinnen A bis hin zu den Senioren der M 75 und Seniorinnen W 70 waren alle vertreten und man begrüsste sich, wie in einer Großfamilie.

Schließlich hatte man ein Jahr gemeinsam trainiert, geschwitzt und
bei den 13 Wertungsläufen Einzelsiege gefeiert. Ähnlich wie bei anderen Meisterschaften zählen beim Sachsen Cup nicht allein die Sekunden oder Einzelsiege, sondern kontinuierliche Leistungen.

Interview: Bernd Lindner – Leichtathletikverband Sachsen

Doch bevor es zur Auszeichnung kam, schnürten sie, wie kann es bei Läufern auch anders sein, ihre Sportschuhe und holten ihre Laufshirts hervor. Nach einer zentralen Erwärmung ging es zum Start und insgesamt 95 Läufer absolvierten die gut 4 Kilometer rund um den Lichtenauer Brunnen. Unter ihnen auch der Geschäftsführer der Lichtenauer Mineralquellen, der es sich nicht nehmen ließ und selbst mit gutem Beispiel voran lief.

Interview: Paul K. Korn – Geschäftsführer Lichtenauer Mineralquellen

In der anschließenden Auszeichnungsveranstaltung hatten sowohl die Organisatoren vom Leichathletikverband wie auch der Sponsor einen wahren Marathon an Ehrungen zu meistern.

Vom sechsten Platz aufwärts wurden sowohl in den Einzelwertungen Männer und Frauen sowie die Mannschaften des Jahres ausgezeichnet. Neben dem begehrten Pokal gab es von allen Anwesenden viel Beifall.

Ein Wiedersehen wird es bereits in knapp 3 Wochen geben, wenn in Freiberg der Startschuss zum Adventslauf fällt, bevor am 18.Januar der 1. Wertungslauf der neuen Saison, dem Sachsen Cup 2009 startet.

++
Mehr Veranstaltungstipps finden Sie hier

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar