Siegesserie der Niners beendet

Die Zweitliga-Basketballer des BV Chemnitz 99 haben am Sonntagabend zu Hause gegen die Knights aus Kirchheim eine 81:86 Niederlage kassiert.

Damit endete für die Chemnitzer die Serie von sieben Siegen in Folge.

Vor rund 1.800 Zuschauern in der Richard-Hartmann-Halle wurden die Gäste aus Kirchheim ihrem Ruf als „auswärtsstärkstes Team“ der Liga gerecht.

Nach der Halbzeitführung der Niners mit 39:36, drehten die Hessen weiter auf und kamen immer besser ins Spiel.

Kurz vor Ende der Partie lagen die Korbjäger aus Chemnitz bereits mit 10 Punkten hinten.

Die Niners gaben jedoch noch einmal alles und sorgten für zwei spannende Schlussminuten.

Erst zwei Freiwurferfolge sicherten den Sieg für die Knights aus Kirchheim.

Herausragender Mann auf Seiten der Niners war Eric Palm mit 26 Punkten.

Die Gastgeber wurden mit der Niederlage auf den vierten Tabellenplatz verdrängt.

Am kommenden Samstag wollen die Niners beim Tabellenelften in Essen wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar