Sigmund Jähn an TU Chemnitz

Die TU Chemnitz konnte am Wochenende einen der Pioniere der bemannten Raumfahrt begrüßen.

Der erste Deutsche im Weltall Sigmund Jähn besuchte am Samstag die Universität. In der Vorlesungsreihe „Physik – wie Forschung Spaß macht“ sprach der mittlerweile 71-Jährige über deutsche Beiträge zur bemannten Raumfahrt.

Im Mittelpunkt standen dabei die Vor- und Nachbereitungen seines eigenen Fluges, aber auch die Leistungen seiner Kollegen Ulf Merbold und Thomas Reiter. Jähn hatte vor 30 Jahren vom 26. August bis zum 3. September 1978 seinen historischen Flug an Bord der Station Salut 6 absolviert.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung