Silbermedaille im letzten Versuch

Für Christina Schwanitz haben sich das harte Training und die Wettkämpfe in Vorbereitung auf die Leichtathletikweltmeisterschaft gelohnt.

Mit einer großartigen Leistung sicherte sich die 27-jährige Sportlerin vom LV 90 Thum gestern am 3. Wettkampftag in Moskau die Silbermedaille im Kugelstoßen.

Im letzten Versuch konnte sie sich mit einer persönlichen Bestleistung von 20,41 Metern noch auf den 2. Platz vorkämpfen und musste sich nur der Neuseeländerin Valerie Adams geschlagen geben.

Interview: Janette Bernd – Geschäftsführerin Stadt- sportbund Chemnitz e.V.

400m-Hürdenläufer Silvio Schirrmeister konnte hingegen seine Hoffnungen auf eine Halbfinalteilnahme nicht erfüllen, der 24-kährige Chemnitzer musste seinen Start aufgrund eines Verdachts auf Muskelfaserriss kurzfristig absagen.

Weltmeister David Storl tritt am Donnerstag zur Qualifikation für das Finale im Kugelstoßen an. Die Chancen für eine erfolgreiche Titelverteidigung stehen dabei nicht schlecht.

Interview: Janette Bernd – Geschäftsführerin Stadt- sportbund Chemnitz e.V.