„Silberner Stern des Sports“ geht nach Riesa

Dresden- Zum 16. mal wurden in der Dresdner Staatskanzlei die „Silbernen Sterne des Sports“ vergeben. Mit dem Preis werden Vereine und ihre vielen ehrenamtlichen Helfer für ihr gesellschaftliches Engagement geehrt.

Neben drei Förderpreisen im Wert von je 500 Euro gab es 1000 Euro für den drittplatzierten, den Oberwiesenthaler Sportverein. Der zweite Platz und damit 1500 Euro ging an den Fechtclub Radebeul.

Den mit 2500 Euro dotierten 1. Platz holte sich der Sportclub Riesa – seit 10 Jahren bietet er in Zusammenarbeit mit verschiedenen Schulen zusätzliche Trainingsangebote - ein Erfolgsprojekt.

Mit dem Gewinn des „Großen Sterns in Silber“ hat sich der Sportclub Riesa für das Bundesfinale um den »Großen Stern des Sports« in Gold qualifiziert. Die Auszeichnung findet im Januar kommenden Jahres in Berlin statt.