Sind die Grenzkontrollen das Ende der Reisefreiheit in Europa?

Sind die Grenzkontrollen der Anfang vom Ende des Schengen-Raums?  Wir haben zwei Sächsische Europaabgeordnete nach ihrer Meinung befragt. Die Möglichkeit im Schengen-Raum frei zu reisen, ist ein wichtiger Teil der Europäischen Idee. +++

Die Wiedereinführung der Grenzkontrollen ist auch in Sachsen zu spüren. Seit Montag kontrolliert die Bundespolizei den Übergang Reitzenhain zur Tschechischen Republik. Während der Ausreiseverkehr aus Deutschland noch weitgehend störungsfrei läuft, werden bei der Einreise sowohl Lkw als auch Pkw scharf kontrolliert.

Dabei ist die die Möglichkeit im Schengen-Raum frei zu reisen, ein wichtiger Teil der Europäischen Idee. Doch gerade im 30. Jahr seines Bestehens gibt das Schengen-Abkommen wenig Anlass für Freude. Sächsische Europaabgeordnete bewerten die Wiedereinführung von Grenzkontrollen unterschiedlich.

Interview im Video mit Hermann Winkler (CDU), Europaabgeordneter aus Grimma
Interview im Video mit Constanze Krehl (SPD) Europaabgeordnete aus Leipzig
 

In einem sind sich beide einig: Mehr Zusammenhalt zwischen den Staaten in Europa ist jetzt gefragt. Denn derzeit sind die Lasten einseitig verteilt.
 
Interview im Video mit Hermann Winkler (CDU), Europaabgeordneter aus Grimma
Interview im Video mit Constanze Krehl (SPD) Europaabgeordnete aus Leipzig

Auf jeden Fall müssen sich Reisende in Sachsen vor allem bei der Wiedereinreise auf Wartezeiten einstellen. Auf keinen Fall sollte man in den nächsten Tagen Ausweis oder Pass zu Hause vergessen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar