Sinfonisches Konzert des Kreuzschulorchesters

Dresden - George Gershwins "Rhapsodie In Blue" und Antonín Dvořáks "Amerikanisches Streichquartett" in einer sinfonischen Fassung erklingen am Sonntag, 17 Uhr, in der Dresdner Kreuzkirche. Das Kreuzschulorchester spielt unter Leitung von Dietrich Zöllner. Mit dem Konzert sammelt der Förderverein der Kreuzkirche weiter Spenden für die Sanierung der Treppenhäuser. 95 Mitglieder zählt das Kreuzschulorchester aus Schülern der Klassen 9 bis 12.