Sinkende Inzidenzen: Bundeswehr aus Chemnitz verabschiedet

Chemnitz-  Am Freitag hat Oberbürgermeister Sven Schulze Bundeswehrangehörige nach Ihrem Hilfseinsatz zur Pandemiebekämpfung im Rathaus verabschiedet. Der nicht unumstrittene Einsatz der Bundeswehr im Inland gilt damit zumindest in Chemnitz als beendet.

Eingesetzt waren die Soldaten vor allem bei der Kontaktnachverfolgung, sowie in Pflegeheimen und Krankenhäusern. Sven Schulze brachte seine Dankbarkeit zum Ausdruck und betonte, dass die eingespielten Strukturen eine enorme Hilfe bei der Bewältigung der Pandemie waren.