Sinnlose Zerstörungswut in Dresden-Striesen

Erneut wurden in Dresden zehn Autos ohne erkennbaren Grund von Vandalen beschädigt. Die zwei 16-jährigen Täter hatten in der Nacht zum Donnerstag Außenspiegel abgetreten und Dellen in die Fahrzeuge geschlagen. +++

Dresdner Polizeibeamte nahmen in der Nacht zwei 16-jährige Jugendliche fest, die mehrere Fahrzeuge beschädigt und haben.

Das Duo hatte an zehn Autos unterschiedlichster Marken die Außenspiegel abgetreten. Außerdem rissen sie teilweise die Radabdeckungen ab und schlugen Dellen in die Karossen. Die Fahrzeuge standen im Bereich der Traubestraße sowie der Ludwig-Hartmann-Straße.

Eine Anwohnerin wurde, durch den Lärm den das Dou verursachte, auf die Tat aufmerksam und alarmierte umgehend die Polizei. Die eingesetzten Beamten machten die beiden Tatverdächtigen auf der Gustav-Freytag-Straße ausfindig.

Der von den Jugendlichen verursachte Sachschaden ist derzeit noch nicht bezifferbar. Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

In diesem Zusammenhang prüfen die Ermittler, ob die beiden 16-jährigen Tatverdächtigen auch für Graffitisprühereien am Niederwaldplatz verantwortlich sind.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar